1865

Geschichte der Vakovka

  1. Home
  2. Das Center
  3. Über uns
  4. 1865

1865 - Von der Fabrik zur Wannieck-Galerie

Am 21. 3. 1865 bewilligten der Stadtrat und die Staatsverwaltung der Firma Wannieck und Phil. Jellinek in der Straße Trnitá Nr. 19 und 20 Bau der Maschinenwerkstätte, wo Gießerei, Kupolofen, Antriebsdampfmaschine, Kesselraum und Montagewerkstatt unter Ausschluss des Betriebes der Kesselherstellung untergebracht wurden.

 

Anfang 1867 wurde Lufttrichterserienproduktion und gleichzeitig ihre Ausfuhr ins Ausland aufgenommen. In demselben Jahr wurde die neue Diffusionsmethode in 27 Zuckerfabriken in Europa eingeführt.

Nach dem Ausscheiden von Philip Jellinek ist Friedrich Wannieck zum Alleineigentümer der gesamten Fabrik geworden. Unter seiner Leitung wurden das Fertigungsprogramm sowie auch das Fabrikareal selbst weiterhin erweitert. In der Firma wurden bis zu 250 Arbeiter angestellt. Es wurden ein Verwaltungsgebäude an der Straße Zvonařka, ein Lager und ein neuer 36m hoher Fabrikkamin – damals der höchste in Brünn - aufgebaut.